ASB Regionalverband Mannheim/Rhein-Neckar - Aktuelle ASB Nachrichten

Verwendung von Cookies

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Login ASB Regionalverband Mannheim/Rhein-Neckar
Schriftgröße: größer |  kleiner | normal  
Rettungswagen startet vom Emmertsgrund aus Drucken E-Mail
Veröffentlicht am Montag, 08. Dezember 2014 14:56

EmmertsgrundHeidelberg-Emmertsgrund, 08. Dezember 2014 - Im Rahmen der Vorhalteerweiterung und zur Verbesserung der Hilfsfristen in Heidelberg stellt der ASB Mannheim/Rhein-Neckar seit 01. November 2014 einen Rettungswagen in Heidelberg zum Einsatz bereit. Übergangsweise war das Fahrzeug in der der ASB-Senioreneinrichtung in Heidelberg-Wieblingen stationiert.

Seit dem heutigen Montag, 08. Dezember 2014 startet der Rettungswagen von seinem neuen Wachenstützpunkt im Feuerwehrhaus Emmertsgrund.

Am vergangenen Freitag wurde bei einem kleinen Empfang zusammen mit Vertretern der Stadt, der Hilfsorganisationen und der Feuerwehr der Einzug in das nun gemeinsam genutzte Feuerwehrhaus gefeiert.

Weiterlesen...

Tiefe Trauer beim ASB in Mannheim Drucken E-Mail
Veröffentlicht am Freitag, 31. Oktober 2014 17:10

Pjotr

Mannheim / Dabrowa Tarnowska, Polen, 31. Oktober 2014 – Voller Bestürzung nimmt der Arbeiter-Samariter-Bund Regionalverband Mannheim/Rhein-Neckar die Mitteilung auf, dass Pjotr Radon, der Junge ohne Arme und Bein aus Polen, in der Nacht zum 30. Oktober 2014 verstorben ist.

Pjotr wurde am 1. Juni 1993 ohne Arme und Beine mit der Diagnose Tetramelie, einer genetisch bedingten Anomalie des Körpers, in Polen geboren und seit seinem 3. Lebensjahr über 18 Jahre durch den ASB Mannheim/Rhein-Neckar mit betreut.

1996 war sein erster Aufenthalt in der orthopädischen Klinik in Heidelberg, die ihn in den Folgejahren auch weiter behandelte.
Er bekam als Armersatz „Patchen“ und den sogenannten „Sviwel-Walker“; dieser ermöglichte ihm in den kommenden Jahren durch Rumpfbewegungen sich aufrecht fortbewegen zu können. Ab September 2009 konnte Pjotr mithilfe seiner neuen Armprothese sogar seinen Namen auf ein Blatt Papier schreiben und somit auch kleine Dinge des Lebens selbst erledigen.

Weiterlesen...

Spendenübergabe nach Ice-Bucket-Challenge Drucken E-Mail
Veröffentlicht am Dienstag, 28. Oktober 2014 11:09

Klinikclowns SpendenübergabeASB und PLuP spenden nach Ice-Bucket-Challenge 1500 Euro

Mannheim, 27. Oktober 2014 – In den Sommermonaten war es der große Run – nahezu jeder wurde durch irgendjemanden nominiert, sich an der Ice-Bucket-Challenge zugunsten der ALS-Forschung zu beteiligen.

Auch der Arbeiter-Samariter-Bund Regionalverband Mannheim/Rhein-Neckar, vertreten durch den Vorstand und Geschäftsführung, wurde zur Ice-Bucket-Challenge durch eine Mitarbeiterin nominiert und nahm diese Herausforderung gerne an. Neben der obligatorischen 10 Euro-Spende an die ALS-Forschung überlegte sich der nominierte Vorstand, gleichzeitig auch 500 Euro an ein ortsansässiges Projekt zu spenden. Nach kurzer Überlegung war auch schnell ein Projekt gefunden: die Klinik-Clowns im Universitätsklinikum Mannheim.

Weiterlesen...

Alexander Grünewald ist neuer Einrichtungsleiter in Wiesloch Drucken E-Mail
Veröffentlicht am Mittwoch, 03. September 2014 15:08

Joh-Philipp-Bronner-Haus 29-08-2014Wechsel der Einrichtungsleitung im Johann-Philipp-Bronner-Haus Wiesloch

Wiesloch, 29. August 2014 –  „Wir freuen uns mit Herrn Grünewald einen Einrichtungsleiter gefunden zu haben, der auf eine lange Erfahrung zurückgreifen kann und sicher neue Sichtweisen in unsere Seniorenpflegeeinrichtung einbringen wird.“ Mit diesen Worten begrüßte Joachim Schmid, Regionalgeschäftsführer beim ASB Mannheim/Rhein-Neckar den neuen Einrichtungsleiter im Johann-Philipp-Bronner-Haus in Wiesloch. Das Haus in der Hauptstraße ist eine Seniorenpflegeeinrichtung mit dem zusätzlichen Angebot des Betreuten Wohnens in Wiesloch. Sie befindet sich in der Trägerschaft des Arbeiter-Samariter-Bundes, Regionalverband Mannheim/Rhein-Neckar (ASB). Mit ihren Dienstleistungen leistet die Einrichtung ihren Beitrag zur Sicherstellung der Versorgung hilfs- und pflegebedürftiger Menschen in Wiesloch und in der Region.

Der bisherige Heimleiter Herr Hagen Koch wechselt in die Position des Pflegedienstleiters an einer orthopädischen Klinik in der Metropolregion.

Als neuer Einrichtungsleiter für das Johann-Philipp-Bronner-Haus konnte Herr Alexander Grünewald gewonnen werden. Er hat seine neuen Aufgaben zum 01.09.2014 übernommen.

Weiterlesen...

Rohbaufest des Domizils am Leimbach Drucken E-Mail
Veröffentlicht am Dienstag, 01. Juli 2014 12:10

Rohbaufest PH SandhausenBauarbeiten liegen im Zeitplan

Sandhausen - Die neue Senioreneinrichtung des ASB RV Mannheim/Rhein-Neckar, das „Domizil am Leimbach“ im badischen Sandhausen, hat sein Rohbaufest gefeiert. Nach dem Spatenstich im November 2014 war es beeindruckend zu sehen, wie sich der Gebäudekomplex in nur sieben Monaten entwickelt hat.

Neben dem Bauherren, der Heberger Projektentwicklung & Immobilien GmbH, vertreten durch Geschäftsführer Markus Effler, waren auch die Vertreter des späteren Betreibers der Pflegeeinrichtung, dem ASB Regionalverband Mannheim/Rhein-Neckar, unter anderem  Regionalverbandsvorsitzender Peter Piesche und Geschäftsführer Joachim Schmid, vor Ort.
Die stellvertretende Bürgermeisterin von Sandhausen, Frau Eva Maria Eichler, sowie zahlreiche Käufer und zukünftige Bewohner folgten ebenso gerne der Einladung und konnten bei strahlendem Sonnenschein dem Rohbaufest – traditionell mit Richtkranz und feierlichem Richtspruch - beiwohnen.

Weiterlesen...