ASB Regionalverband Mannheim/Rhein-Neckar - Aktuelle ASB Nachrichten

Verwendung von Cookies

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Login ASB Regionalverband Mannheim/Rhein-Neckar
Schriftgröße: größer |  kleiner | normal  
BB-Bank unterstützt ASB Drucken E-Mail
Veröffentlicht am Donnerstag, 17. Oktober 2013 16:11

ASB erhält Spende über 13.000 Euro für Medical-Center "Kind"


Spendenübergabe BB-Bank - ASB 17-10-13 vkMannheim, 17. Oktober 2013 – Die BB-Bank Mannheim erklärte sich ein weiteres Mal bereit, den ASB Mannheim/Rhein-Neckar mit einer Spende zu unterstützen. Bereits vor 4 Jahren konnte Filialleiter Herr Uwe Reichel dem ASB Mannheim/Rhein-Neckar so zu einem neuen Mannschaftstransporter für den Bereich Jugend und Sanitätsdienst verhelfen.


Der stellv. Vorsitzende Chris Rihm freut sich, dass sich die BB-Bank erneut bereit erklärte, den ASB mit einer Spende über 13.000 Euro zur Anschaffung eines Medical-Centers „Kind“ finanziell zu unterstützen. Die Spende setzt sich aus den Mitteln des Gewinnsparvereins Südwest e.V. zusammen. „Eingesetzt wird das medizinische Equipment bei Veranstaltungen, an denen viele Kinder und Jugendliche teilnehmen oder wenn von einem hohen Verletzungsrisiko bei Kindern auszugehen ist“ erklärte Hendrik Maier, Rettungsdienstleiter beim ASB in Mannheim, die Notwendigkeit der Anschaffung. Alternativ stünde das Material, das neben medizinischem Inventar wie spezielle Stethoskope mit lustigem Bärenkopf oder Infrarot-Ohrthermometern auch Windeln, Babynahrung oder Trost-Teddys enthält, auch für den Katastrophenfall zur Verfügung.

Weiterlesen...

Stärkung und Förderung des Ehrenamts im Sanitätsdienst Drucken E-Mail
Veröffentlicht am Freitag, 06. September 2013 12:07

Motorräder für den Sanitätsdienst beim ASB in Mannheim

IMG 1444Der ASB Mannheim/Rhein-Neckar hat sich zum Ziel gesetzt, sein Ehrenamt noch stärker auszubauen um so das soziale Engagement zu fördern und Menschen eine Gemeinschaft zu bieten, in der man zusammen für den anderen da ist und getreu dem Motto des ASB „Wir helfen – hier und jetzt.“ im Fall der Fälle die nötige Hilfe leisten kann.

Im Folgenden möchten wir kurz aufzeigen, was der ASB Mannheim/Rhein-Neckar im letzten Jahr alles mit Unterstützung durch und für seine rund 130 ehrenamtlichen Mitarbeiter/innen geleistet hat:

• 25 Rettungswagen-Präsentationen an Kindergärten und Grundschulen zur Präventionsarbeit.
• Schulsanitätsdienst an 6 Mannheimer Gymnasien unter Mitarbeit von 75 Schüler/innen, die durch den ASB kostenlos zu Schulsanitätern ausgebildet wurden; ab Spätsommer 2013 wird der ASB an zwei Grundschulen und der arabischen Schule in Mannheim weitere Schulsanitätsdienste ins Leben rufen.
• Dreimal im Jahr kostenlos für unsere Ehrenamtlichen stattfindende Fortbildungen zum Sanitätshelfer.
• Regelmäßige Gruppenabende zur Fort- und Weiterbildung.
• Sanitätsdienstliche Betreuung von knapp 560 Veranstaltungen – auch Großevents wie z.B. dem MLP-Marathon, der Veterama, der „Monnemer Mess“, dem Deutschen Turnfest 2013 sowie Benefizveranstaltungen wie z.B. dem Kinderspektakel in den Ferien oder der Kindervesperkirche im Dezember.
• Im Jahr 2012 wurden bei den Veranstaltungen durch unsere Ehrenamtlichen 925 Hilfeleistungen durchgeführt.

Weiterlesen...

Intensivtransport mit Beteiligung des ASB Drucken E-Mail
Veröffentlicht am Freitag, 06. September 2013 11:24

Neuer Intensivtransport-Standort in Mannheim 

ITWSeit Anfang August ist am Standort Mannheim ein Intensivtransportwagen (ITW) im Einsatz. Bisher wurden Patienten, die einen intensivmedizinisch betreuten Transport benötigten, mit einem Rettungswagen mit spezieller Intensivtrage transportiert. Für den Einsatz eines regulären Intensivtransportwagens hat sich der ASB im Bereichsausschuss und im Landesausschuss für den Rettungsdienst stark gemacht.


„Mit einem Intensivtransportwagen können die Bedürfnisse eines Intensivtransportes besser abgedeckt werden, als mit einem Rettungswagen. Außerdem fehlte bisher der eingesetzte Rettungswagen im regulären Betrieb. Daher haben wir uns für den Standort Mannheim eingesetzt“, erklärt Daniel Groß, stellvertretender ASB-Landesgeschäftsführer sein Engagement. „Das ist ein wichtiger Schritt für den Rettungsdienst in der gesamten Metropolregion“, befindet Joachim Schmid, Regionalgeschäftsführer des ASB Regionalverbandes Mannheim/Rhein-Neckar. Die Trägerschaft teilen sich der Arbeiter-Samariter-Bund (ASB), das Deutsche Rote Kreuz (DRK) und die Johanniter Unfallhilfe (JUH), in enger Zusammenarbeit mit den Kostenträgern. Das Fahrzeug wird von den Kostenträgern (gesetzliche Krankenkassen) refinanziert.

Weiterlesen...

Hausnotruf führt Qualitätsmanagement ein Drucken E-Mail
Veröffentlicht am Donnerstag, 08. August 2013 16:07

Hausnotruf des ASB Mannheim/Rhein-Neckar erfolgreich zertifiziert

Zertifizierungsurkunde HNR-RTD 2013Im Juli 2013 wurde der Hausnotruf des ASB Mannheim/Rhein-Neckar einer umfangreichen Qualitätsprüfung unterzogen und konnte erfolgreich nach DIN EN ISO 9001 zertifiziert werden.

Somit ist er der erste Hausnotrufanbieter in Mannheim, der eine Zertifizierung vorweisen kann und damit belegt, dass er nach einem Qualitätsmanagementsystem arbeitet und die Forderungen der Norm DIN EN ISO 9001 erfüllt.

Der ASB Hausnotruf kann Sie und Ihre Angehörigen unterstützen und einen Teil der Sorgen abnehmen.
Ein kleiner Druckknopf, am Arm oder als Kette getragen, ermöglicht im Notfall schnelle Hilfe. Wird dieser Knopf gedrückt, baut sich über ein Zusatzgerät am Telefon ein Sprechkontakt zur Hausnotrufzentrale auf. Dort stehen rund um die Uhr Mitarbeiter/innen des ASB zur Verfügung, die sich um schnelle Klärung der Situation kümmern. Sollen Verwandte angerufen werden oder wird pflegerische Hilfe benötigt? Wird ein Arzt oder Rettungswagen gebraucht? Oder die Polizei, weil nicht klar ist, ob ein gehörtes Geräusch auf einen Einbruch hindeutet?

Weiterlesen...

Ein neuer „Koch“ für Wiesloch Drucken E-Mail
Veröffentlicht am Montag, 01. Juli 2013 15:00

Wechsel der Einrichtungsleitung
im Johann-Philipp-Bronner-Haus in Wiesloch

Hagen Koch ELDas Johann-Philipp-Bronner-Haus ist eine Seniorenpflegeeinrichtung mit dem zusätzlichen Angebot des Betreuten Wohnens in Wiesloch. Sie befindet sich in der Trägerschaft des Arbeiter-Samariter-Bundes, Regionalverband Mannheim/Rhein-Neckar (ASB). Mit ihren Dienstleistungen leistet die Einrichtung ihren Beitrag zur Sicherstellung der Versorgung hilfs- und pflegebedürftiger Menschen in Wiesloch und in der Region.
Der bisherige Heimleiter Herr Wolfgang Weber wird nach vielen Jahren die Position des Heimleiters abgeben und in die Hauptgeschäftsstelle des ASB Regionalverbandes nach Mannheim wechseln. Sein neues Aufgabengebiet erstreckt sich dort auf übergeordnete Themen des Bereiches Altenhilfe u.a. auch die Projektsteuerung für eine neue ASB-Seniorenpflege-einrichtung in Sandhausen.
Als neuer Einrichtungsleiter für das Johann-Philipp-Bronner-Haus konnte Herr Hagen Koch gewonnen werden. Er wird seine neuen Aufgaben zum 01.07.2013 übernehmen und in den ersten Wochen vom bisherigen Heimleiter eingearbeitet und unterstützt. So ist ein sowohl für die Bewohner als auch für die Mitarbeiter/innen ein reibungsloser Übergang sichergestellt.

Weiterlesen...