ASB Regionalverband Mannheim/Rhein-Neckar - Aktuelle ASB Nachrichten

Verwendung von Cookies

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Login ASB Regionalverband Mannheim/Rhein-Neckar
Schriftgröße: größer |  kleiner | normal  
Pjotr Radon zur Untersuchung in Heidelberg Drucken E-Mail
Veröffentlicht am Dienstag, 18. Juni 2013 22:53

Pjotr Radon – Informatikstudent aus Warschau

Pjotr Radon3 - 20-06-2013Aus Pjotr Radon, dem polnischen Jungen, der ohne Arme und Beine geboren wurde, ist inzwischen ein junger Mann geworden, der, trotz seiner schweren Behinderung, zufrieden wirkt, Humor zeigt und fleißig an seiner Zukunft arbeitet.
Im Jahr 2011 machte er sein Abitur, wobei er die fünftbeste Prüfung aus ganz Polen im Fach Informatik ablegte und studiert mittlerweile an der Universität in Warschau Informatik.
Er arbeitet sogar dank seines Fachwissens nebenbei als Software-Tester und -Entwickler für die polnische Staatsbahn und feierte Anfang Juni diesen Jahres seinen 20. Geburtstag.

Für Tätigkeiten und Bedürfnisse des täglichen Lebens benötigt Pjotr fremde Hilfe. Der Arbeiter-Samariter-Bund (ASB) Regionalverband Mannheim/Rhein-Neckar hat es sich seit 1996 zur Aufgabe gemacht, Pjotr aufgrund von Spenden zu helfen und so seine Lebensqualität deutlich zu verbessern. Insbesondere freut sich der ASB darüber, dass aus Pjotr ein so zufriedener junger Mann geworden ist. Und er hat weiterhin Träume: Einmal nach New York – das wäre das größte für ihn.

Seit seinem 3. Lebensjahr kommt Pjotr fast jährlich zur Untersuchung und Behandlung in die Orthopädische Klinik nach Heidelberg-Schlierbach. Die Begegnung mit ihm ist auch für die Ärzte und Werkstatt-Mitarbeiter der Orthopädie immer wieder ein bewegendes Ereignis. Seit 2008 besitzt er eine elektronische Armprothese

Weiterlesen...

Dr. Stefan Fulst-Blei zu Besuch im Seniorenzentrum Heidelberg Drucken E-Mail
Veröffentlicht am Freitag, 14. Juni 2013 20:42

Politik aus erster Hand

Dr. Stefan Fulst-Blei im Seniorenzentrum Bergheim [Foto: H.Hadameck\ASB]Die Besucherinnen und Besucher des Seniorenzentrums Heidelberg-Bergheim nutzen heute die Gelegenheit, Landespolitik aus erster Hand zu erfahren.
Zu Gast in der Kirchenstraße in Bergheim war der parlamentarische Geschäftsführer der SPD Baden-Württemberg, Herr Dr. Stefan Fulst-Blei, MdL, der gleichzeitig auch das Amt des stellvertretenden Vorsitzenden des ASB RV Mannheim/Rhein-Neckar begleitet.

Weiterlesen...

VR-Bank spendet VW-Up Drucken E-Mail
Veröffentlicht am Dienstag, 11. Juni 2013 11:00

Neues Fahrzeug für den ASB

VR-Bank spendet VW-Up [Foto: H.Hadameck\ASB]Am heutigen Tag konnte durch den Geschäftsführer des ASB Regionalverbandes Mannheim/Rhein-Neckar ein nagelneuer VW-Up in Empfang genommen werden. Das Fahrzeug wurde durch den Gewinnsparverein der Volksbank Rhein-Neckar gesponsert, welche im Rahmen des Gewinnsparens soziale Projekte unterstütz.
Klein und wendig – ideal für den Stadtverkehr. Das Fahrzeug wird den Kolleginnen und Kollegen eine hilfreiche Unterstützung bei Ihrer Arbeit leisten. Auf diesem Weg möchte sich der ASB-Regionalverband herzlich bei der Volksbank für die Spende bedanken.

Wenn auch Sie uns bei unserer Arbeit unterstützen möchten, finden Sie hier die Möglichkeit zur Spende.

Weiterlesen...

MLP-Marathon erfolgreich gestemmt Drucken E-Mail
Veröffentlicht am Sonntag, 09. Juni 2013 21:03

150 Einsatzkräfte für knapp 13000 Läufer

Zielauslauf beim Marathon Mannheim [Foto: Ralph Urbach]Der MLP-Marathon ist die größte, jährlich wiederkehrende Sportveranstaltung in der Metropolregion Rhein-Neckar und der Treffpunkt der internationalen Laufszene. Bei fast 13000 Läufern, Skatern und Handbikern, sowie über 150000 Besuchern stellte die Veranstaltung auch in medizinischer Hinsicht eine Herausforderung dar. Wie in den Vorjahren wurde die Veranstaltung vom Arbeiter-Samariter-Bund (ASB) Regional-verband Mannheim/Rhein-Neckar organisiert. Unterstützt wurden die Mannheimer Samariter von DLRG, DRK, JUH und MHD. Auch über die Landesgrenzen hinaus wurden die Organisationen z.B. von Kolleginnen und Kollegen aus Rheinland-Pfalz und Hessen unterstützt. So war mitunter bei dem Einsatz 2013 erstmals eine Motorradstaffel des ASB Frankfurt mit vor Ort.

Weiterlesen...

Hospizdienst sucht neue MitarbeiterInnen Drucken E-Mail
Veröffentlicht am Montag, 10. September 2012 02:00

Orientierungsseminar vom 28. - 29. September 2012

Den Tod als einen Teil des Lebens akzeptieren und das Leben bis zuletzt leben ist Motto der Hospizbewegung.

Für die ehrenamtliche Begleitung von schwer kranken und sterbenden Menschen ebenso wie zur Unterstützung ihrer Angehörigen und Bezugspersonen sucht der ambulante Hospizdienst des Arbeiter-Samariter-Bundes Rhein-Neckar Menschen, die bereit sind, ihre Zeit und Persönlichkeit in den Dienst dieser ehrenamtlichen Aufgabe zu stellen. Die Begleitungen finden in der Wohnung der Begleiteten, im Pflegeheim oder auf der Palliativstation statt.

Hospiz-Team 350Da ein solches Engagement gut überlegt und unterstützt sein will, werden die ehrenamtlichen HospizbegleiterInnen gut auf ihre Aufgabe vorbereitet. Dies geschieht in einem ersten Schritt im Orientierungsseminar, das in der Zeit vom 28. – 29. September 2012 stattfinden wird. Dieses Orientierungsseminar ist Voraussetzung für die Teilnahme am eigentlichen Vorbereitungsseminar, das voraussichtlich ab Februar 2013 stattfinden wird.

Die Kosten für das Orientierungsseminar belaufen sich auf 50,00 €. Die spätere Vorbereitung zur Hospizbegleiterin bzw. zum Hospizbegleiter ist kostenlos, wenn die Teilnehmer danach für einen Zeitraum  von ca. 2 Jahren ehrenamtliche Begleitungen übernehmen können.

Hospizbegleitung kann auch für die „Herren der Schöpfung“ eine erfüllende Aufgabe sein.

Weitere Informationen lesen Sie hier oder Sie sprechen mit uns .