Login ASB Regionalverband Mannheim/Rhein-Neckar
Schriftgröße: größer |  kleiner | normal  

Freiwilliges Soziales Jahr - FSJ

Drucken E-Mail

Schulabschluss! Und jetzt?

FSJ beim ASBNach der Schulzeit einmal etwas Praktisches tun und anderen Menschen helfen, einen Einblick in die Arbeitswelt gewinnen und neue Erfahrungen machen - diese Chancen eröffnet ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) jungen Menschen zwischen 16 und 27 Jahren.

FSJ´ler im ASB sind zwischen sechs und 18 Monaten - in der Regel jedoch ein Jahr lang - ganztägig in sozialen Einrichtungen, im Rettungsdienst oder in der Erste-Hilfe-Ausbildung tätig. Teil des FSJ sind Seminare, in deren Mittelpunkt der Erfahrungsaustausch und die Diskussion von fachlichen, sozialen und politischen Fragen stehen.

Welche Möglichkeiten bietet ein Freiwilliges Soziales Jahr beim ASB?

FSJ´ler finden beim ASB eine breite Palette an Möglichkeiten, sich zu engagieren:
Sie unterstützen in der Verwaltung, in der Notfallvorsorge, im Hausnotruf, in der Altenpflege und mit einer entsprechenden Vorbildung können sie auch im Rettungsdienst aktiv werden. Wer an einem FSJ teilnimmt, erhält neue Einblicke in seine Fähigkeiten und persönliche Grenzen.

Zudem lernen die Freiwilligen die Arbeitspraxis gemeinwohlorientierter Einrichtungen kennen und gewinnen einen Überblick über verschiedene Berufs- und Ausbildungsmöglichkeiten. Der Austausch mit anderen FSJ´lerinnen und FSJ´lern an den insgesamt 25 Seminartagen trägt dazu bei, für sich selbst neue persönliche und berufliche Wege zu finden.

In der praktischen Arbeit und den Seminaren erwerben die Freiwilligen eine Qualifikation, die von vielen Arbeitgebern geschätzt wird. So kann sich die Teilnahme an einem FSJ positiv bei späteren Bewerbungsverfahren auswirken. Bei den meisten Ausbildungen im sozialen Bereich wird das FSJ als Vorpraktikum anerkannt, auch Hochschulen und Fachhochschulen erkennen das FSJ ganz oder teilweise als Praktikum an.

Das Freiwillige Soziale Jahr wird zudem als Wartesemester für alle Studiengänge berücksichtigt. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des FSJ sind sozialversichert und erhalten für ihren Einsatz ein Taschengeld zwischen 150,- und 250,- EUR sowie freie Unterkunft und Verpflegung bzw. entsprechende Geldersatzleistungen.

Natürlich gibt es auch Urlaub: Mindestens 26 Tage, Jugendliche unter 18 Jahren dürfen nach dem Jugendarbeitsschutzgesetz noch länger Urlaub nehmen.

Der Anspruch auf Kindergeld bleibt bestehen. Wer sich für ein FSJ beim Arbeiter-Samariter-Bund interessiert, hat die Möglichkeit, sich im FSJ-Stellenmarkt eine Übersicht aller Angebote im ASB anzusehen. Bewerbungen können direkt an die Einrichtung gerichtet werden.

Freiwillig aktiv im ASB: FSJ oder BFD

Für junge Menschen, die nach der Schulzeit neue Erfahrungen sammeln und sich sozial engagieren möchten, ist ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) beim ASB genau das Richtige.

Engagement kennt (fast) kein Alter. Diese Überzeugung steht hinter dem Bundesfreiwilligendienst (BFD). Der neue Dienst ersetzt seit dem 1. Juli 2011 den Zivildienst und bietet sehr gute Rahmenbedingungen für Ihr Engagement.

Unseren Stellenmarkt für freiwilliges Engagement anzeigen.
Den bundesweiten ASB-Stellenmarkt für Freiwilligendienste anzeigen.

Für alle Menschen, die sich gerne engagieren - Zeit, Wissen und Erfahrung "spenden" möchten - besteht jederzeit die Möglichkeit bei uns mitzuwirken. Sprechen Sie mit uns.

Ihre Bewerbung richten Sie bitte an die Personalverwaltung.