ASB Regionalverband Mannheim/Rhein-Neckar - Erfolgreicher Abschluss: ASB-Hospiz-Fortbildung für Pflegekräfte

Verwendung von Cookies

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Login ASB Regionalverband Mannheim/Rhein-Neckar
Schriftgröße: größer |  kleiner | normal  

Erfolgreicher Abschluss: ASB-Hospiz-Fortbildung für Pflegekräfte

Drucken E-Mail
Veröffentlicht am Montag, 14. Mai 2012 18:03

Nicht allein gelassen sein – Hospizarbeit im Pflegeheim

Hospiz Foto

Zwanzig Pflege- und Betreuungskräfte aus acht stationären und einer ambulanten Pflegeeinrichtungen konnten am Dienstag in der Seniorenresidenz Niederfeld den erfolgreichen Abschluss einer Fortbildung zum Thema Hospizarbeit im Pflegeheim feiern.
Der ambulante Hospizdienst des Arbeiter-Samariter-Bund Mannheim/Rhein-Neckar als Veranstalter dieser Fortbildung möchte damit den Hospizgedanken neben dem Einsatz seiner ehrenamtlichen Hospizbegleiterinnen und Begleiter, die schwer kranke und sterbende Menschen unterstützen, vermehrt in die Pflegeheime und ähnliche Einrichtungen tragen.

Hospiz Foto

Der Schwerpunkt dieser Fortbildung liegt daher auch auf psychosozialen und spirituellen Aspekten der Begleitung schwer kranker und sterbender alter Menschen und ihrer Angehörigen.

Die Pflegekräfte sollen zukünftig mit Unterstützung der Heimleitungen als Beauftrage für Hospizarbeit Arbeitsgruppen bilden, sich mit den ehrenamtlichen Hospizbegleitern im Heim vernetzen und als Ansprechpartner zum Thema Hospizarbeit allen Mitarbeitern zur Verfügung stehen.
Dankesworte galten insbesondere der Seminarleiterin Dipl.-Psychologin Sabine Glage, die in besonderer Weise den Teilnehmern das schwierige Thema vermittelt hatte und den verschiedenen Heimen, Richard-Böttger-Heim, Seniorenzentrum Waldhof, Pauline-Maier-Heim und in der Seniorenresidenz Niederfeld, die ihre Räumlichkeiten für die Veranstaltung zur Verfügung stellen konnten.

Auch für Ehrenamtliche wird in diesem Jahr voraussichtlich wieder ein Vorbereitungsseminar beginnen.
Nähere Informationen erhalten Sie beim ASB Hospizdienst.