Login ASB Regionalverband Mannheim/Rhein-Neckar
Schriftgröße: größer |  kleiner | normal  

Notfallvorsorge

Der Begriff „Notfallvorsorge“ umfasst alle Vorkehrungen im Sinne des Bevölkerungsschutzes, die für eine schnelle Hilfe in Notfällen erforderlich sind. Dies umfasst Leistungen im Bereich des Rettungsdienstes und Krankentransport, sowie den Sanitätsdienst bei Veranstaltungen. Darüberhinaus bietet der ASB zusätzlich einen Schulsanitätsdienst an, welchen bereits Schülern ab 14 Jahren die Möglichkeit bietet, bei Notfällen kompetente Erste-Hilfe zu leisten.

asb zivi bb2010 006Rettungsdienst

Die Notfallrettung und die medizinische Versorgung im Notfall gehören zu den wichtigsten Aufgaben der Rettungskräfte des ASB. Ist der Notruf bei der Rettungsleitstelle eingegangen, fährt der Rettungsdienst zum Einsatz und beginnen unmittelbar mit der Versorgung der verletzten Menschen. Der ASB Mannheim/Rhein-Neckar leistet im Jahr ca. 25.000 Einsätze im Bereich der Notfallrettung und des Krankentransportes. Zusätzlich ist der ASB Mannheim/Rhein-Neckar noch in der Rettungsleitstelle und dem Notarztdienst vertreten. Weiterführende Informationen zum Rettungsdienst finden Sie hier.

asb iks fz2008 009Qualifizierter Krankentransport

Zum Qualifizierten Krankentransport werden Fahrten ins Krankenhaus, zum Arzt, Verlegungsfahrten zwischen Krankenhäusern und Fahrten des kassenärztlichen Bereitschaftsdienstes gerechnet. Jährlich führt der ASB Mannheim/Rhein-Neckar mehr als 20.000 Krankentransporte durch. Während der Fahrt wird der Patient ständig durch einen Rettungssanitäter überwacht. Weiterführende Informationen zum Krankentransport finden Sie hier.

Konzert thSanitätsdienst / Sanitäts- und Wachdienst

Bei Veranstaltungen, wie etwa kleine Konzerten und Firmenfeiern, bis hin zu Großveranstaltungen mit über 100.000 Besuchern, kann die medizinische Versorgung durch den Sanitätsdienst des ASB übernommen werden. Je nach der Größe einer Veranstaltung werden in eigens eingerichteten Sanitätsstationen durch die Sanitäter des ASB leicht verletzte oder erkrankte Menschen qualifiziert versorgt. Durch den Sanitätsdienst vor Ort kann ein Notfall versorgt werden und ggf. der Transport in ein Krankenhaus erfolgen. Hier können Sie sich über die genauen Aufgaben informieren.

DSC 8888Schulsanitätsdienst

Der Schulsanitätsdienst gibt Schülern die Möglichkeit bei einem medizinischen Notfall an Ihrer Schule schnelle Erste-Hilfe zu leisten und im Bedarfsfall professionelle Hilfe (Rettungsdienst/Notarzt) zu alarmieren. Zudem lernen die Schüler so bereits frühzeitig Verantwortung zu übernehmen.

 

 

 

 

 

Aktuelle Nachrichten aus diesem Bereich:

ASB unterstützt Kollegen beim Rosenmontagsumzugs in Mainz Drucken E-Mail
Veröffentlicht am Dienstag, 04. März 2014 16:18

1947783 3972709612729 360106621 n

Seit mehr als 10 Jahre fahren Kolleginnen und Kollegen am frühen Rosenmontag-Morgen Richtung Mainz um die Kollegen des ASB Mainz personell zu unterstützen.

Auch in diesem Jahr unterstützte der Sanitätsdienst des ASB Mannheim/Rhein-Neckar wieder die Mainzer Samariter beim diesjährigen Rosenmontag-Umzug mit elf Helfern.
Sie liefen ausgestattet mit Sanitätsrucksack und Funkgerät zwischen den feiernden Fasnacht'lern Streife und konnten so bei Bedarf rasch Erste-Hilfe leisten.

Weiterlesen...

BB-Bank unterstützt ASB Drucken E-Mail
Veröffentlicht am Donnerstag, 17. Oktober 2013 16:11

ASB erhält Spende über 13.000 Euro für Medical-Center "Kind"


Spendenübergabe BB-Bank - ASB 17-10-13 vkMannheim, 17. Oktober 2013 – Die BB-Bank Mannheim erklärte sich ein weiteres Mal bereit, den ASB Mannheim/Rhein-Neckar mit einer Spende zu unterstützen. Bereits vor 4 Jahren konnte Filialleiter Herr Uwe Reichel dem ASB Mannheim/Rhein-Neckar so zu einem neuen Mannschaftstransporter für den Bereich Jugend und Sanitätsdienst verhelfen.


Der stellv. Vorsitzende Chris Rihm freut sich, dass sich die BB-Bank erneut bereit erklärte, den ASB mit einer Spende über 13.000 Euro zur Anschaffung eines Medical-Centers „Kind“ finanziell zu unterstützen. Die Spende setzt sich aus den Mitteln des Gewinnsparvereins Südwest e.V. zusammen. „Eingesetzt wird das medizinische Equipment bei Veranstaltungen, an denen viele Kinder und Jugendliche teilnehmen oder wenn von einem hohen Verletzungsrisiko bei Kindern auszugehen ist“ erklärte Hendrik Maier, Rettungsdienstleiter beim ASB in Mannheim, die Notwendigkeit der Anschaffung. Alternativ stünde das Material, das neben medizinischem Inventar wie spezielle Stethoskope mit lustigem Bärenkopf oder Infrarot-Ohrthermometern auch Windeln, Babynahrung oder Trost-Teddys enthält, auch für den Katastrophenfall zur Verfügung.

Weiterlesen...

Intensivtransport mit Beteiligung des ASB Drucken E-Mail
Veröffentlicht am Freitag, 06. September 2013 11:24

Neuer Intensivtransport-Standort in Mannheim 

ITWSeit Anfang August ist am Standort Mannheim ein Intensivtransportwagen (ITW) im Einsatz. Bisher wurden Patienten, die einen intensivmedizinisch betreuten Transport benötigten, mit einem Rettungswagen mit spezieller Intensivtrage transportiert. Für den Einsatz eines regulären Intensivtransportwagens hat sich der ASB im Bereichsausschuss und im Landesausschuss für den Rettungsdienst stark gemacht.


„Mit einem Intensivtransportwagen können die Bedürfnisse eines Intensivtransportes besser abgedeckt werden, als mit einem Rettungswagen. Außerdem fehlte bisher der eingesetzte Rettungswagen im regulären Betrieb. Daher haben wir uns für den Standort Mannheim eingesetzt“, erklärt Daniel Groß, stellvertretender ASB-Landesgeschäftsführer sein Engagement. „Das ist ein wichtiger Schritt für den Rettungsdienst in der gesamten Metropolregion“, befindet Joachim Schmid, Regionalgeschäftsführer des ASB Regionalverbandes Mannheim/Rhein-Neckar. Die Trägerschaft teilen sich der Arbeiter-Samariter-Bund (ASB), das Deutsche Rote Kreuz (DRK) und die Johanniter Unfallhilfe (JUH), in enger Zusammenarbeit mit den Kostenträgern. Das Fahrzeug wird von den Kostenträgern (gesetzliche Krankenkassen) refinanziert.

Weiterlesen...

MLP-Marathon erfolgreich gestemmt Drucken E-Mail
Veröffentlicht am Sonntag, 09. Juni 2013 21:03

150 Einsatzkräfte für knapp 13000 Läufer

Zielauslauf beim Marathon Mannheim [Foto: Ralph Urbach]Der MLP-Marathon ist die größte, jährlich wiederkehrende Sportveranstaltung in der Metropolregion Rhein-Neckar und der Treffpunkt der internationalen Laufszene. Bei fast 13000 Läufern, Skatern und Handbikern, sowie über 150000 Besuchern stellte die Veranstaltung auch in medizinischer Hinsicht eine Herausforderung dar. Wie in den Vorjahren wurde die Veranstaltung vom Arbeiter-Samariter-Bund (ASB) Regional-verband Mannheim/Rhein-Neckar organisiert. Unterstützt wurden die Mannheimer Samariter von DLRG, DRK, JUH und MHD. Auch über die Landesgrenzen hinaus wurden die Organisationen z.B. von Kolleginnen und Kollegen aus Rheinland-Pfalz und Hessen unterstützt. So war mitunter bei dem Einsatz 2013 erstmals eine Motorradstaffel des ASB Frankfurt mit vor Ort.

Weiterlesen...

Kinderspektakel im Luisenpark 2012 Drucken E-Mail
Veröffentlicht am Montag, 03. September 2012 13:19

tag der familie2012Seit 10 Jahren wird der Weltkindertag im Mannheimer Luisenpark mit einem riesigen Kinderspektakel gefeiert. Auch in diesem Jahr darf man sich auf ein buntes Programm der beteiligten Vereinigungen unter der Federführung des Stadtjugendrings e.V. freuen. Der ASB Mannheim unterstützt diesen Familien-Festtag jedes Jahr gern und stellt auch in diesem Jahr die medizinische Erstversorgung für dieses Mannheimer Großevent sicher. Dem Arbeiter-Samariter-Bund ist es wichtig, daß Kinder keine Angst vor einem Rettungswagen haben und sich auch in einer Notfallsituation zurechtfinden können. So steht auch in diesem Jahr wieder ein Rettungswagen zur Präsentation zur Verfügung.

Die Kinder können sich in aller Ruhe den Rettungswagen samt seiner medizinischen Ausrüstung anschauen und das ASB Fachpersonal fragen. Auch die spielerische Erläuterung der Notrufnummer und der 5 W´s (Was ist passiert? Wo ist es passiert? Wie ist es passiert? Wieviele Verletzte? Warten auf Rückfragen!) wird wieder Thema sein, denn: Helfen ist leicht, Helfen kann jeder!

Weiterlesen...